Aller au contenu principal

Wie ein fruchtbarer Regen nach langer Dürre… : Buchkunst des frühen 20. Jahrhunderts in Deutschland

decoration 09.05.2018 | 10.02.2019

Die Kritik an industrieller Massenfertigung, die Skepsis gegenüber dem Streben nach Gewinnmaximierung sowie nach einer möglichst billigen und schnellen Produktion von Konsumgütern geht in vielen Bereichen einher mit einer Rückbesinnung auf traditionelle handwerkliche Fertigungsmethoden. Das betrifft auch das Druckwesen und die Buchgestaltung und ist kein spezifisches Phänomen unserer Zeit: Sie artikulierte sich ähnlich schon vor über 100 Jahren in verschiedenen Reformbewegungen in Europa und den USA. So kam es in der Buchherstellung und -gestaltung zu zahlreichen Neuanfängen und Wiederentdeckungen, die maßgeblichen Einfluss auf die moderne Typographie hatten. Die Entstehung und Ausprägung der Buchkunstbewegung vor allem in Deutschland in der Zeit um 1900 bis in die 1930er Jahre ist das Thema der Ausstellung.
 

Handapparat mit Pressen-Drucken

Für die Laufzeit der Ausstellung kann im Handschriftenlesesaal während der Öffnungszeiten eine kleine Auswahl an Pressen-Drucken aus dem Bestand der UB eingesehen werden. Die Besucher der Ausstellung sollen hierdurch die Möglichkeit erhalten, Drucke der Zeit „mit allen Sinnen“ zu erfahren.

informations

DATE
09.05.2018 | 10.02.2019
VILLE
Heidelberg
( GERMANY )
ORGANISÉ PAR
Universitätsbibliothek Heidelberg
CONTACT
  • partage